LG Hopfen Schackensleben e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Datenschutzerklärung

Datenverarbeitungsrichtlinie

1. Datenverarbeiter

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der Verein LG Hopfen Schackensleben e.V. vertreten durch seinen Vorstand.

2. Zwecke der Verarbeitung

Der Verein verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich und allein im Rahmen der Zwecke und Aufgaben des Vereins, insbesondere in der
-           Mitgliederverwaltung (Zusendung von Informationen, Einzug von Mitgliedsbeiträgen, Einladung zu Mitgliederversammlungen)
-           Spendenverwaltung (Buchung der Spendeneingänge, Zusendung von Spendenbescheinigungen)
-           Kooperationen (Kontakte zu anderen Institutionen, z.B. befreundeten Vereinen und Verbänden, denen der Verein als Mitglied angehört
-           Spendenwerbung
-           Kontaktpflege
3. Umfang der gespeicherten Daten
 
Die vom Verein gespeicherten personenbezogenen Daten enthalten in jedem Datensatz folgende Felder:
-           Name, Vorname, Geburtsdatum,
-           Anschrift
-           Telefon, e-mail
-           IBAN-Nummer, Zahlungsart
-           Empfänger von Rundbriefen per Post oder e-mail
-           Eintrittsdatum Mitgliedschaft
Die vom Verein gespeicherten Zahlungsdaten enthalten in jedem Datensatz folgende Felder:
-           Name, Vorname, ggf. Firmenname
-           Mandatsreferenz
-           IBAN-Nummer, Zahlungsart
-           Datum der Überweisung, Überweisungsbetrag
-           Fälligkeitsdatum der Abbuchung, Abbuchungsbetrag
Mitglieder werden ausschließlich und alleine mit ihrem Klarnamen geführt.
Pseudoanonymisierungen (Art.4 Nr.5 DS- GVO) finden nicht statt.

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Der Verein gibt die gespeicherten und verarbeiteten Daten nicht an Dritte weiter. An Mitglieder können Kontaktdaten weitergegeben werden, wenn das dem Vereinszweck dient und Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Personen nicht beeinträchtigt sind. Eine Abwägung nach Art.6 Abs.1 lit. f.) DSGVO hat in jedem Einzelfall stattzufinden.

5. Speicherdauer der personenbezogenen Daten

Die personenbezogenen Daten von Mitgliedern werden solange gespeichert, wie die Mitgliedschaft besteht bzw. Ansprüche aus der Mitgliedschaft offen sind.
Die personenbezogenen Daten Dritter werden gespeichert, solange ein Interesse des Vereins daran besteht oder der Dritte nicht das Löschen der Daten gewünscht hat.

6. Belehrung über Betroffenenrechte

Betroffene Personen können Auskunft über ihre gespeicherten Daten, Berichtigungen, Einschränkung der Verarbeitung („Sperren“) oder Löschung verlangen.
Betroffene Personen  haben ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung ihrer Daten. Wenn Mitglieder der Verarbeitung widersprechen oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung  („Sperren“) der Daten verlangen, erlischt die Mitgliedschaft zum Ende des Kalenderjahres.

7. Widerrufsrecht der Einwilligung

Betroffene Personen können die Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten jederzeit widerrufen. Dieser Widerruf erfolgt schriftlich an den Vereinsvorstand. Die Mitgliedschaft erlischt mit Zugang des Widerrufs an den Verein.

8. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

                                                                                           

Betroffene Personen können sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren. Beschwerdestelle ist.
Zurück zum Seiteninhalt