Aktuelles - LG Hopfen

LG Hopfen Schackensleben
LG Hopfen Schackensleben
LG Hopfen Schackensleben
LG Hopfen Schackensleben
Direkt zum Seiteninhalt
13.06.2024
36. Hopfenlauf in Schackensleben mit neuer Streckenführung

Perfekte Bedingungen boten sich den Läufern am vergangenen Sonntag in Schackensleben. Eine große Hitze, wie in den letzten Jahren, gab es nicht, die Temperaturen waren durchaus erträglich. Auch die neue Streckenführung der beiden Hauptläufe bietet etwas mehr Schatten, als die Strecken die in den letzten Jahren gelaufen wurden. Neue, betonierte Hosenträgerstraßen machten dies möglich. Vom Anspruch her hat sich wenig geändert die teils langen Anstiege machten gerade denjenigen zu schaffen, die die Runde zwischen Schackensleben und Ackendorf zweimal absolvierten.
Die Laufgruppe Hopfen hat wieder ein tolles Laufevent auf die Beine gestellt. Das Nebenprogramm mit Hüpfburg, Crêpes Stand, Kuchenbasar und Tombola konnte sich sehen lassen. Hauptpreise dieses Jahr waren ein Wellness Gutschein für das Herrenkrughotel in Magdeburg im Wert von 100 €, gesponsert von Christian Hellwig Sanitär und Heizung, sowie Einkaufsgutscheine für Sport39, von der LVM Oliver Leiding mit gleichem Gesamtwert.
Der 1,4km Lauf stand ganz im Zeichen des Grundschulpokals, für den der Bürgermeister der Gemeinde Hohe Börde, Andreas Burger, die Schirmherrschaft übernommen hat. Bevor der gestartet werden konnte, waren erst einmal die Vorschulkinder auf der 400m Stadionrunde gefragt. Den 14 Kids zwischen drei und fünf Jahren winkten im Ziel eine Medaille und kleine Preise.
111 Mädchen und Jungen starteten auf der 1,4km  Strecke, Rekordbeteiligung. Gute die Hälfte startete auch für eine der Grundschulen der Hohen Börde, 17 Teams waren letztlich in der Ergebnisliste wiederzufinden. Siegreich war die GS „Am Mühlenberg“ Niederndodeleben, die damit den Pokal verteidigen konnte. Mats Heinicke, Niklas Stolz und Nick Hartwig gehörten zum Siegerteam. Zweite wurde die Wildparkgrundschule Irxleben (Matteo Radtke, Johannes Neuhaus, Louis Heim) vor der Bördegrundschule Hermsdorf (Johanna Gendera, Lukas Dolcke, Pepe Louis Herrmann). An der Spitze des Feldes liefen Emil Lüde (5:46min, LTV Genthin) und Emily Siebert (5:49min, Gaensefurther Sportbewegung) ein beherztes Rennen und gewannen mit gutem Vorsprung.
Danach erfolgte der Start der beiden Hauptstrecken. Die anspruchsvolle Runde, zum Teil auf der alten Strecke der ersten Hopfenläufe, als dort noch Hopfenfelder standen, ist sicherlich nicht Bestzeiten tauglich, aber dennoch sehr gut zu laufen. Die 6,5 km Strecke gewann Vorjahressieger auf dem langen Kanten, Markus Kostelack (TuS Leitzkau) in glatt 22Minuten. Ihm folgte Paul Weinmann (LTV Genthin), vor der Gesamtsiegerin Viktoriia Kolchyk. Zweite Frau wurde die gerade erst vierzehn gewordene Nina Stach vom Gastgeber LG Hopfen. Die Stockerl komplettierten Josephine Müller (TSG Calbe) und Rinaldo Schielke (Gaensefurther).
Das Feld der 11,5km Strecke führte schon recht frühzeitig Maik Marschhausen von der LG Hopfen an. Er gewann in 41:04 min mit sicherem Vorsprung von Thorsten Jockisch (HSV Medizin MD) und Tim Scheschonk, ebenfalls LG Hopfen. „Den eigenen Lauf zu gewinnen war ein Traum der in Erfüllung ging“, meinte Maik nach dem Rennen, sichtlich erleichtert. Die anstrengende Strecke nehmen nicht viele Frauen in Angriff, nichtsdestotrotz können sich die Leistungen aber sehen lassen. Frauke Neumann (Eintracht Ebendorf), Dauerstarterin in Schackensleben und Vorjahressiegerin der langen Strecke, gewann auch in diesem Jahr. Mit fast fünf Minuten Vorsprung siegte sie in 48:53 min vor Silvia Goeres (Black Swarm) und Anja Kroner (Gaensefurther).
In Summe finishten in dieses Jahr 393 Teilnehmer, was wieder einen neuen Teilnehmerrekord darstellt. „Vielleicht knacken wir im nächsten Jahr die 400“, war die einhellige Meinung. Ein durchweg positives Feedback für die neuen Routen und jede Menge Lob für die Veranstaltung gab es seitens der Teilnehmer. Ohne die Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr und der vielen Helfer aus dem Ort wäre dies in der Form aber nicht möglich, sie machen den Hopfenlauf Jahr für Jahr zu dem was er ist, ein toller Lauf in familiärer Atmosphäre.

  
05.05.2024
Trainingslager der Laufgruppe Hopfen

Das Trainingslager ist ein Jahreshöhepunkt im Vereinsleben der LG Hopfen. Am letzten Aprilwochenende führte die Reise wieder in die Landessportschule nach Osterburg. Für die Truppe von über 40 Teilnehmern stand ein abwechslungsreiches Wochenende auf dem Plan.

Für einige war die Anreise per Rennrad am Donnerstag, bzw. Freitag die erste Herausforderung. Die Vorhut hatte bereits die ersten Trainingseinheiten hinter sich, als am Freitagnachmittag mit der ersten gemeinsamen Laufeinheit offiziell das Trainingslager eröffnet wurde. Am Abend konnte wahlweise drinnen die Kegelbahn genutzt, oder draußen am Lagerfeuer gemütlich zusammen gesessen werden. Das allseits beliebte Stockbrot durfte dabei natürlich nicht fehlen.

Der Samstag stand wie immer im Zeichen der Vielseitigkeit. Neben Laufeinheiten und Schwimmen wurden Kraft, Stabilität und Dehnung in Form von schweißtreibenden Yogaübungen angeboten.  Interessierte konnten sich beim Bogenschießen versuchen, angeleitet von absoluten Profis. An der Rennradtour beteiligte sich dieses Jahr fast die Hälfte der Teilnehmer. In verschiedenstarken Leistungsgruppen ging es nach Arendsee, wobei die schnellste Gruppe diesen noch umrundete, bevor man zur geselligen Kaffee und Kuchenrunde einkehrte.

Traditionell ist Samstagabend Party angesagt. Der vereinsinterne DJ Olli tat bis in die Nacht hinein sein Bestes um die müden Knochen wieder aufzulockern und die Tanzbeine schwingen zu lassen.


1987 - 2024 Laufgruppe Hopfen Schackensleben
Zurück zum Seiteninhalt